Reihngau Musik Festival - 12.07.2007

  • Drucken

Do 20.00 Uhr

Kloster Eberbach, Basilika

 

Helmut Branny, Leitung Mitglieder des Dresdner Trompeten Consorts vor dem Kloster Eberbach

 

Von Herrschern und Majestäten - Händel: Feuerwerksmusik

Dresdner Trompeten Consort sowie Dresdner Kapellsolisten

 

Werke von Bach, Telemann, Händel, Vivaldi u.a.

Das ist barocke Prachtentfaltung wie sie im Buche steht: Händels "Feuerwerksmusik", die sich der englische König George II. zur Feier des Friedensschlusses von Aachen 1749 wünschte. Noch heute ist es Synonym für Repräsentation durch Musik und klingt auch in den modernen Ohren unvermindert glanzvoll. 100 Mitwirkende soll die erste Aufführung gezählt haben und wurde von einem großen Feuerwerk gekrönt, das allerdings ins Wasser fiel - auch damals waren die Konzertveranstalter vor schlechtem Wetter nicht gefeit. Der Musik tat es aber keinen Abbruch, so dass die Wirkung von Händels Werk großartig gewesen sein muss. Sicherlich tat die Instrumentierung ihren Teil dazu, wurde doch von Händel ursprünglich verlangt, ausschließlich "kriegerische Instrumente" einzusetzen, sprich Trompeten, Hörner, Pauken - eben alles was gehörig schmettert. Das haben sich die Dresdner Kapellsolisten gemeinsam mit dem Dresdner Trompeten Consort als Vorbild genommen und ihr Programm gespickt mit barockem Glanz und Gloria.